Was die Psyche der Tiere mit dem Selbstwertgefühl wenig beachteter Gemüsesorten zu tun hat und warum Fleischesserinnen und Fleischesser in naher Zukunft auf Brokkoli umsteigen wollen könnten, das erzählen Natalie Hasslacher (7m) in ihrem Poetry Slam und Anna Köll (7m) in ihrer Rede.  
Beide Schülerinnen haben beim heurigen Jugendredewettbewerb mitgemacht und auf Landesebene einen Preis eingeheimst: Anna Köll Platz 3 in der Kategorie Klassische Rede und Natalie Hasslacher Platz 1 im Bereich Neues Sprachrohr.  
Wir freuen uns und gratulieren herzlich!

Zu den Videos:
Anna    https://youtu.be/xmAYx3Bg5mY 
Natalie    https://youtu.be/j7ExoXUPHKg



Karin Gasser gewinnt mit ihrer Vorwissenschaftlichen Arbeit den 1. Preis im Unterrichtsfach Deutsch
Mit der Arbeit zum Thema „Sprache im Wandel am Beispiel des Deferegger Dialekts“ wurde die Maturantin des BORG Lienz am Freitag, den 18. September 2020, mit dem 1. Platz in der Kategorie geistes-/kulturwissenschaftliche bzw. musisch-kreative Fachpreise 2020 für Tirol und Vorarlberg ausgezeichnet.


Dir. Mag. Meinhard Trummer, Klara Hofmann (8m), Selina Kraler (8m), Lisa Mair (8b), Prof. Mag. Ulrich Fessler

Fortes Fortuna iuvat.

„Den Mutigen hilft das Glück.“
Der geplante Termin für die Latein Ergänzungsprüfung an der Uni Innsbruck war wegen Covid 19 abgesagt worden, der nächste fiel mitten in die schriftliche Matura. Dennoch entschlossen sich drei Kandidatinnen aus dem Wahlpflichtgegenstand Latein, am 29. Mai 2020 zur Latinumsprüfung anzutreten: Klara Hofmann (8m), Selina Kraler (8m) und Lisa Mair (8b).



Gleich zwei weiße Fahnen am BORG Lienz zur Matura 2020
Nach den letzten Prüfungen am Dienstag, den 23. Juni 2020 steht fest: Am Borg Lienz haben alle Kandidatinnen und Kandidaten der 8B-Klasse (Bildnerischer Zweig) und der 8M-Klasse (Musikzweig) die Reifeprüfung bestanden. Es wurden also gleich zwei weiße Fahnen gehisst.


Stefanie Ruggenthaler mit Direktor Mag. Meinhard Trummer

Auf den ersten Blick fragt man sich womöglich, wie das überhaupt funktionieren soll, dabei ist es viel einfacher als gedacht.
Bereits seit einem Jahr sammelt unsere Schule Plastikstöpsel jeglicher Art: von Flaschendeckel über Ketchupverschlüsse bis Waschmitteldeckel... alle Verschlüsse die aus härterem Plastik hergestellt wurden.
Diese werden vom Roten Kreuz zur nächsten Abholstelle gebracht, von wo aus sie an eine slowenische Recyclingfirma verkauft werden. Pro Tonne verdient man € 260,00  mit denen man kranke Kinder und deren Familien bei Operationen, Therapien usw. unterstützt. Die Stöpsel werden dann geschreddert und zu Auto- bzw. LKW-Batterien weiterverarbeitet.
Innerhalb eines Jahres konnten wir an unserer Schule 103 Kilogramm Stöpsel sammeln, ein sehr gutes Ergebnis für die Größe unserer Schule.  
Nun muss der ganzen Schule ein großer Dank ausgesprochen werden, alle, Lehrer wie Schüler, haben dieses Projekt, so gut sie konnten, unterstützt. Hoffentlich können wir heuer wieder so ein gutes Ergebnis verzeichnen.

Stefanie Ruggenthaler, 8M
www.stoepsel-sammeln.at
Abgabe im BORG Lienz möglich
FacebookTwitter
feed-image