Blue Flower


Zur Bildergalerie Foto anklicken!
Die 5. Klassen unserer Schule nahmen vom 7. - 10. Jänner 2020 an der Wintersportwoche teil. Die Schüler*innen konnten wählen zwischen Schifahren und Alternativsport (Langlaufen und Eislaufen). Die Schifahrer*innen erlebten vier wunderschöne Schitage in drei Osttiroler Schigebieten (Sillian, St. Jakob i. D. und Matrei i. O.). Das Wetter und die Pistenverhältnisse waren perfekt, die Stimmung der Schüler*innen sowie der Lehrer*innen fröhlich, ausgelassen und motiviert. Neben dem Üben der Schitechnik und dem Formationsschilauf kamen das Freifahren und Springen nicht zu kurz. Fein war auch, dass sich die Sportler*innen, Musiker*innen und Künstler*innen beim gemeinsamen Schifahren besser kennenlernen konnten. Wir blicken mit Freude auf unsere unfallfreie Wintersportwoche zurück und sind dankbar für die tolle Zeit, die wir miteinander verbringen durften.
Hanna Lamprecht, 5s

Beinahe die Hälfte aller teilnehmenden Schülerinnen und Schüler der 5. Klassen entschied sich dieses Jahr für die alternative Wintersportwoche.
Am ersten Tag fuhren wir in die Nordic Ski Arena nach Toblach, wo wir die Loipen mit unserem mäßigen Können unsicher machten. Nach ein paar Technikstunden und Spielen bewiesen wir am nächsten Tag unsere bereits fortgeschrittenen Skating-Kenntnisse in Obertilliach.
Die Schüler/innen wurden je nach Können in Gruppen eingeteilt. Die fortgeschrittenere Gruppe wurde von Herr Prof. Mair motiviert und die anderen von Frau Prof. Mach und Frau Prof. Gasser.
Den dritten Tag verbrachten wir mit ein bisschen Muskelkater auf Eislaufschuhen am Weißensee. Bewaffnet mit Hockeyschlägern und Motivation, schlitterten wir den wunderschönen Weißensee entlang.
Den leider schon letzten Tag verbrachten wir erneut auf der Loipe in Toblach, wo wir eine wunderschöne Strecke Richtung Pizzeria entlang liefen und uns dort eine, bzw. mehrere Pizzen schmecken ließen.
Ein herzlicher Dank gilt auch dieses Jahr wieder unserem großzügigen Sponsor, Herrn Bergmann von Sunny Sport in Heinfels, der uns die gesamte Skating-Ausrüstung zur Verfügung stellte.
Monika Hopfgartner und Mara Lackner, 5s


und das sagt Gioacchino, unser Italienisch-Assistent aus Neapel, zu dieser Woche…
“Il bilancio di questi quattro giorni registra innumerevoli cadute. Ciononostante, è stato stupendo mettersi in gioco, affrontare salite in bilico e discese senza controllo. Il tutto in una cornice naturale che rivela scorci stupendi girandosi in ogni dove. Ma la parte migliore sono stati i colleghi e i ragazzi che mi hanno insegnato che dopotutto provarci, fallire, rialzarsi, competere, vincere o perdere non dovrebbe mai ostacolare il godere di una nuova esperienza.”
„Die Bilanz dieser vier Tage verzeichnet unzählige Stürze. Trotzdem war es wunderbar, sich zu engagieren und Anstiege und Abfahrten unkontrolliert zu meistern. Alles in einer natürlichen Umgebung, die wunderbare Ausblicke bietet, wenn man sich überall umdreht. Aber das Beste waren die Kollegen/innen und die SchülerInnen, die mir beigebracht haben, dass das Versuchen, das Versagen, das Aufstehen, das Konkurrieren, das Gewinnen oder das Verlieren niemals die Freude an einer neuen Erfahrung beeinträchtigen sollte.“
FacebookTwitter