Blue Flower


Zur Bildergalerie Foto anklicken!

Ein Projekt im Kunstunterricht der 6B, 6M und 8B widmete sich in den letzten Wochen dem Thema „Passion Heute“. Angeregt wurde das Projekt von Lukas Hofmann, einem ehemaligen Schüler des BORG Lienz und künstlerischen Leiter der Osttiroler Bläserphilharmonie. Er hat uns dazu eingeladen, eine bildnerische Untermalung für das Passionskonzert am Palmsonntag in der Pfarrkirche St. Andrä zu gestalten. Die Bildwerke und ein Video mit Bildanimationen konnten gerade noch bis zum coronabedingten Unterrichtsende fertiggestellt werden. Noch am letzten Tag vor der Schulschließung wurden die Staffeleien samt Malereien von den SchülerInnen zum Ausstellungsort in die Pfarrkirche St. Andrä getragen und aufgestellt. Das Passionskonzert am Palmsonntag kann wegen der Coronakrise nun nicht stattfinden, es ist aber geplant, das Konzert an einem anderen Termin nachzuholen. Die Ausstellung kann zurzeit zwar wegen des Ausgehverbots nicht besichtigt werden, das Video kann aber online abgerufen werden: https://youtu.be/9k5IXxfeyPw
Wie der Titel „Passion Heute“ zum Ausdruck bringt, geht es um eine gegenwartsbezogene Interpretation der Passion Christi – sowohl inhaltlich als auch in der Wahl der bildnerischen Ausdrucksmittel. Die Leidensstationen in blauvioletten Farben mit eingeklebten Bildfragmenten spiegeln Stationen des Leidens, „unter denen Menschen heute zu Fall kommen“: körperliche Gewalt, Kinderarbeit, Ausbeutung der menschlichen Arbeitskraft, Leistungsdruck, Zeitdruck, Depression. „Gelbes Licht“ symbolisiert die drei Stationen des „Helfens“. Die Ausführung der Bilder erfolgte in verschiedenen modernen Ausdrucksformen der Malerei: als abstrakte Farbfeldmalerei, als aktionistische Malperformance und als Neuinterpretation bekannter Kunstwerke. Die Malereien wurden als Bildanimationen in Videoformat verarbeitet und soll(t)en im Rahmen des Passionskonzerts projiziert werden.

Mag. Andrea Kollnig


Der Kunstzweig als Spiel( )raum für kreatives Denken und Schaffen


Der Kunstzweig des BORG Lienz bietet interessierten Schülerinnen und Schülern eine vielfältige Ausbildung im Bereich des Bildnerischen und kreatives praktisches Arbeiten mit verschiedensten Werkstoffen.
Das Unterrichtsfach Bildnerische Erziehung (BE) ist 2-stündig und beinhaltet das Kennenlernen und Ausprobieren von verschiedenen Bildtechniken in den Bereichen Zeichnung, Malerei, Druckgrafik, Grafikdesign und Bildbearbeitung am Computer. Offenheit für Anderes und Impulse für das eigene Schaffen erhalten die Schüler durch Kunstbetrachtung im Unterricht und durch den Besuch von Ausstellungen im Rahmen von Kunstexkursionen.

Zur Vertiefung des regulären Unterrichts in BE kann zusätzlich der 2-stündige Wahlpflichtgegenstand Bildnerische Erziehung (wBE) besucht werden. Er bietet interessierten und begabten SchülerInnen die Möglichkeit, künstlerische Maltechniken in Öl, Tempera oder Acryl auszuprobieren und auch großformatigere Leinwandmalereien an der Staffelei zu produzieren.  Dieses Fach empfiehlt sich auch zur Vorbereitung einer Arbeitsmappe für die Matura im Kunstfach und für Eignungsprüfungen an Kunsthochschulen und Akademien.

Das Unterrichtsfach Bildnerisches Gestalten (BG) ist ebenfalls 2-stündig und umfasst das kreative Arbeiten mit verschiedenen Materialien und Werkzeugen (Papier, Holz, Ton, Gips, textile Stoffe, Wiederverwertung von Altstoffen etc.). Die Ausbildung von praktischen Handfertigkeiten, das Fördern von Kreativität und die Auseinandersetzung mit verschiedenen Bereichen des Produktdesigns (Mode, Keramik, Möbeldesign, Lampendesign etc.) sind die zentralen Inhalte dieses Fachs.
Zur Vertiefung des regulären Unterrichts in BG werden Workshops unter der Leitung von Kunsthandwerkern (z. B. Schmuck- und Glasgestaltung) angeboten.

Für die Aufnahme in den Kunstzweig ist keine Aufnahmeprüfung erforderlich. Im Vordergrund steht die Ausbildung und Förderung der kreativen Fähigkeiten, die JEDER junge Mensch in sich trägt und der individuelle kreative Ausdruck über Bilder und ästhetische Objekte vielfältigster Art.

Film von Johanna Dorner

Das Kunstzweig-Team


Andrea Kollnig, Natalie Istenich, Gertraud Hofmann

Kunst kann inspirieren, den kritischen Geist wecken und ein vernetzendes Denken fördern. Über die Kunst wird der junge Mensch mit anderen Denkmodellen und Sichtweisen und mit verschiedensten ästhetischen Ausdrucksmöglichkeiten konfrontiert. Das erweitert den Horizont und führt aus den oft engen provinziellen Denkweisen hinaus und ist die Basis für kreatives und innovatives Tun in allen Bereichen.

Bildergalerie von Schülerarbeiten: Buchbinden - Logos - Menschenbilder_Portrait - Upcycling - Maske - Keramik - Plakate Layout - Impuls Kunst - Schmuck - Plastik_Skulptur_ready mades - Modedesign - Zeichnung - Malerei_Farbe - Tierbilder - Stillleben_Dinge - Landschaft_Natur - Schriftbilder - Architekturzeichnung - Karikatur - Sitzmöbel_Modelle - Druckgrafik - Comic_Film - Fotografie - Street Art Illusion - Textil - Verpackungsdesign

Zur Bildergalerie Foto anklicken!


07. – 12. Oktober 2019
Eine Kunstzweigklasse des BORG Lienz beschäftigt sich seit dem letzten Schuljahr mit dem
Thema „Upcycling“ und „Nachhaltigkeit“ im Designbereich. Eingeleitet wurde das Projekt mit
einem Impulsvortrag des Osttiroler Designers Philipp Profer, der wertvolle Denkanstöße zu
einer zukunftsweisenden Kreislaufwirtschaft vermittelte.
Das Projekt umfasst unter anderen den Umbau von alten Schulmöbeln zu Café-tauglichen Sitzmöbeln
und Tischen. Zum Abschluss eröffnet die beteiligte Kunstzweigklasse im Oktober eine
Woche lang im Vorraum zur Spitalskirche des BORG Lienz das „Cupcycling Café“.

FacebookTwitter
feed-image