• image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image

Zur Bildergalerie Foto anklicken!
GITTERMELODIEN - Der Clip

ENDLICH konnten von 6. bis 8. April 2022 die Aufführungen des borg musicals "Gittermelodien" mit großem Erfolg in der Spitalskirche Lienz über die Bühne gehen! 
„Im Schuljahr 2019/20 traf sich regelmäßig eine zehnköpfige Gruppe von BORG-Schüler*innen zur unverbindlichen Übung Darstellendes Spiel, um in einem spielerischen, demokratischen Prozess Thema, Charaktere und Handlungsstränge für das nächste BORG Musical zu entwickeln und die entstandene Geschichte schließlich in Szenen zu gießen. Parallel dazu wurden passende Musikstücke ausgewählt und es erfolgte deren Zuteilung zu Orchester-, Chor- und Soloausführung, wobei die Musikeinlagen erst arrangiert werden mussten. Zudem entstanden während des Schreibprozesses die zwei musikalischen Eigenproduktionen aus Schüler*innenhänden. Dann, im April 2020, hat das Covid19-Virus – wie so vieles – auch die Musicalvorbereitungen lahmgelegt und erst ein Jahr später wagten wir einen Neustart. Nun ging es an die Rollenverteilung, ans Textlernen und die akribische Szenenerarbeitung, und das BORG-Orchester sowie der Schulchor begannen mit intensiven Proben. Sie fanden ihre Fortsetzung gleich mit Schulbeginn 2021/22, doch die hohen Infektionszahlen und strengen Covid-Auflagen machten dem Vorhaben, das Musical im November 2021 zur Aufführung zu bringen, einen Strich durch die Rechnung. Nach dieser Zwangspause trafen wir pandemiebedingt die Entscheidung, die Aufführungen nicht wie üblich im Stadtsaal, sondern in der Spitalskirche abzuhalten. Seit Februar 2022 liefen die Vorbereitungen zusätzlich zum Schulalltag auf Hochtouren. Neben der allgemeinen Organisation und der Häufung der Proben – der Wettbewerb für den besten Schüler*innen-Plakatentwurf fürs Musical war bereits im Herbst – bedeutet das, die zahlreichen Einzelleistungen und Beiträge der drei BORG-Zweige zusammenfließen zu lassen und aufeinander abzustimmen. Der Sportzweig zeichnete für den choreografischen Aufputz und den stimmungsmachenden Pep verantwortlich und die Bühnen- und Kostümausstattung oblag einer Kunstklasse, die ihr handwerkliches Können zeigte und das Gesamtkunstwerk bildnerisch ergänzt. Schauspiel, Musik, Tanz, Bühnenbild und Kostüme – aufgrund der geänderten Umstände etwas minimalistischer gestaltet – konnten bei den Aufführungen im kleinen Rahmen die ursprüngliche Imagination ENDLICH Wirklichkeit werden lassen.“ (Prof. Cornelia Zanon)
Inhalt - Plakat - Folder/Mitwirkende

Pressestimmen:
https://www.dolomitenstadt.at/2022/04/10/gittermelodien-ein-musical-zeigt-was-schule-kann/
https://www.osttirol-heute.at/menschen/lienz-borg-schuelerinnen-begeisterten-mit-musical-gittermelodien-das-publikum/
FacebookTwitter